Uganda Lodge Safari und Touren Weitere Informationen
Über Uganda
Fotos
  Ssese Islands   National Parks   Gorillas   Reise Tipps
Reise Politik
  Über uns
Kontakt







Gorillas in Uganda
Die bedrohten Berggorillas sind eine der Hauptattraktionen in Uganda. Sie sind die größten und freundlichsten Primaten der Welt. Es ist ein großartiges und erhebendes Gefühl in die braunen nachdenklichen.

Augen der Gorillas zu schauen, welche 95% unseres genetischen Codes besitzen. Bestürzenderweise haben nur 800 Exemplare überlebt. Sie wohnen in dem Nationalpark Bwindi und in den Virunga. Bergen Zur Zeit (August 2009) ist es möglich 6 verschiedene Gorilla Gruppen zu beobachten, die an die Präsenz von Menschen gewohnt sind (5 im Nationalpark Bwindi Buhoma und 1 im Nationalpark Bwindi Nkuringo). Im Nationalpark Mgahinga kann man leider keine Gorillas mehr beobachten seit sich Gorillas über die Grenze bewegten.

Täglich dürfen lediglich 8 Besucher die Gorillas in den Bergen besuchen. Eine Tour dauert gewöhnlich vier oder fünf Stunden, kann sich aber durchaus auf acht Stunden ausdehnen. Es ist notwendig bei der "Uganda Wildlife Authority“ im Voraus die Erlaubnis zum Gorilla beobachten zu erwerben. Sie kostet 500 USD

Eine weitere Attraktion in Uganda sind die Schimpansen. Die verschiedenen Gemeinschaften von Schimpansen in dem Kibale Wald, dem Budongo Wald und der Kyambura Schlucht im Queen Elizabeth National Park sind ebenfalls an Besucher gewöhnt.

Auf der Insel Ngamba, welche sich im Victoria See befindet und mit dem Boot 45 min von Entebbe entfernt ist gibt es eine weitere kleine Schimpansen Gemeinschaft. Diese Primaten wurden von Wilderen gerettet.

In Uganda gibt es viele Tiere der Affenfamilie. Der Kibale Wald ist berühmt dafür eine große Vielfalt von Primaten zu bieten. 13 Primaten Arten leben dort. Dies ist eine der höchsten Primaten Dichte in der Welt. Es ist leicht möglich bei einem Nachmittagsspaziergang fünf oder 6 verschiedene Arten anzutreffen