Uganda Lodge Safari und Touren Weitere Informationen
Über Uganda
Fotos
  Ssese Islands   National Parks   Gorillas   Reise Tipps
Reise Politik
  Über uns
Kontakt







Umweltverträgliche Lodge der Ssese Inseln
Um Ihnen die Möglichkeit zu geben einen der wunderschönsten Plätze Ugandas zu genießen, haben wir auf der Bugala Insel in der Bumangi Bucht eine kleine aber einladende umweltverträgliche Lodge gebaut.

Wind - Energie, Solarsysteme, ein konstanter Schutz der Umgebung und Kooperationen mit der lokalen Gemeinde werden die gesamte Lodge zu einem wahren umweltverträglichen Platz machen, ohne irgendetwas in diesem Paradies anzugreifen oder zu zerstören. Vielmehr ist es unser Anspruch die Atmosphäre der Ruhe und des Friedens die die Ssese Inseln ausmachen zu bewahren.

Die Ssese Inseln – ein wenig Geschichte
Ein Drittel des Victoria Sees, dem zweitgrößtem Süßwassersees in der Welt, gehört zu Uganda. Der See entstand vor ca. 12.000 Jahren als eine tektonische Bewegung die Formung eines großen mit Wasser gefüllten Bassins hervorrief, welches sich zwischen den beiden Hängen des „Großen Afrikanischen Grabenbruchs“ befindet. Während dieser Zeit wurden viele Inseln vulkanischen Ursprung gebildet, die sich zum größten Teil im nördlichen Teil des Victoria Sees befinden. Die größte Insel Bugala gehört zu dem Archipel der Ssese Inseln

Die Ssese Inseln sind ein Archipel aus 84 Inseln im Nordwesten des Victoria Sees. Sie werden von den Baganda, einem afrikanischem Volk, "Gottesinseln"; genannt, da sie glaubten die Inseln wären von Geistern und Göttern bewohnt. In der Sprache der Baganda (Luganda) heißen die Inseln Balubaale und die Seele der Inseln wird Mukasa genannt.

Neben der Insel Bugala, auf der sich der Hauptsitz des Distrikts Kalangala befindet, gibt es auch viele andere bewohnte Inseln wie Bubembe, Bukasa, Bufumira e Banda.

Alle der 84 Inseln sind von dem prächtigen Regenwald bedeckt und sind ein Paradies für Vogelbeobachter und Reisende die Ruhe, Frieden und Freizeit lieben

Wildtierbestand:
Auf den Inseln finden sich die grüne Meerkatze, die Schirrantilope, die schwarzen und weißen Stummelaffen, die Nilpferde und die Sitatunga Antilopen (die einheimischen Antilopen der Inseln haben größere Hörner als die des Festlandes). Weitere einheimische Arten sind z.B. die Flussratte und verschiedenste Schmetterlinge.

Vögel
Interessierte Besucher können vielfältige Arten von Nashornvögeln, Bartvögeln, Rotkehlchen, Fliegenfängern und Webern beobachten. Sehr verbreitet sind afrikanische Eisvögel, Braunkehl-Lappenschnäpper (Platysteira cyanea), Senegalparadiesschnäpper (Terpsiphone rufiventer), Schreiseeadler (Haliaeetus vocifer), Geierseeadler (Gypohierax angolensi), Seidenreiher (Egretta garzetta) und Kormorane (Phalacrocorax carbo).

Aktivitäten
Entspanntes spazieren rund um Kalangala
Fischen
Schwimmen
Boots Ausflüge